Kirchen in Stein

Pfarrkirche Heilig Kreuz

Die Pfarrkirche Heilig Kreuz ist eine von 1881 bis 1884 erbaute Kirche im Stil der Neogotik.
Vorgängerbau der Kirche auf dem Schlossberg oberhalb des Ortes war die ursprünglich aus dem 11. Jahrhundert stammende Burgkapelle der früheren Burg zum Stein, die 1501 von Philipp von Weinsberg und 1725 unter von Dalberg erneuert wurde und 1835 in den Besitz der Gemeinde kam. Stein am Kocher war bis 1778 Filialgemeinde von Kochertürn, bevor die Gemeinde eigenständige Pfarrgemeinde und die Kirche zur Pfarrkirche wurde. Das heutige Kirchengebäude wurde von 1881 bis 1884 nach Plänen von Ludwig Maier im Stil der Neogotik erbaut und 1987 bis 1994 umfassend renoviert.

Marienkapelle im Buchhof

Die Marienkapelle im Buchhof bei Stein am Kocher, einem Stadtteil von Neuenstadt am Kocher im Landkreis Heilbronn im nördlichen Baden-Württemberg, wurde 1909/10 errichtet.

Die Kapelle wurde von Buchhöfer Bauern gestiftet und der Aufnahme Mariens in den Himmel geweiht. Die von Anton Glasen ausgemalte Kapelle wurde 1945 schwer beschädigt und in den Jahren 1952 bis 1974 restauriert. Von der Ausmalung ist nur noch die Ausmalung des Chorbereichs erhalten, die Malerei erstreckte sich ursprünglich auch über den Chorbogen, die Wände links und rechts des Chorbogens sowie die Seitenwände der Kirche. Die Seitenwände werden inzwischen von einer 14-teiligen Kreuzwegstation geschmückt.

Der Chor der Kapelle ist nach Norden ausgerichtet. Der Zugang zur Kapelle erfolgt durch eine von einem Vordach geschützte Tür in der südlichen Giebelseite. An der Südwand ist innen eine hölzerne Empore eingezogen, außen an der Südfassade nennt ein Inschriftenstein das Jahr des Baubeginns. Das Kircheninnere ist von einer flachen bemalten Holzdecke überspannt. Die Kapelle weist einen Dachreiter auf, nach Westen ist eine Sakristei angebaut.

Marienkapelle

...